Rendezvous mit Lena in Raum 305

Freitag, 28. Mai 2010 von Lukas

Flattr this!  

134 Antworten zu “Rendezvous mit Lena in Raum 305”

  1. Horst sagt:

    …ich muss ja zugeben, dass ich auf den Beitrag gewartet hab, und mit 2:55 Uhr seit ihr auch ganz schön spät dran. Aber das hat sich auf alle Fälle gelohnt, tolles Interview :). Ich hoffe allerdings es gibt später noch eine komplette nicht geschnittene Variante und da bin ich sicherlich nicht der einzige.
    Weiter so!

  2. hehe sagt:

    wie lange dauert es eigentlich ,ungefähr,bis youtube das video in ner vernünftigen bild-qualität abspielt?

  3. hehe sagt:

    hat sich schon erledigt.jetzt ist gute quali :) also es brauch etwa 15 minuten 😉

  4. hehe sagt:

    gabs im raum 305 eigentlich keine klimaanlage? ;D* duckundweg*

  5. Philip sagt:

    und? wars sehr aufregend, so ganz nah bei lena? 😉

    mein neid ist dir in jedem fall gewiss <3

  6. Astui sagt:

    Hm, mir wird gerade bewusst, wie schwer es wohl ist interessante Fragen für ein Interview zu finden. Fand das Interview irgendwie nicht so doll, sorry Lukas, aber bessere Fragen wüsste ich jetzt selber auch nicht. War aber wohl auch nicht der Anspruch hier hervorzustechen. Denk ich mal.
    Da weiss man doch gleich wieder einem Hape Kerkeling so richtig zu schätzen, da spielt das einfach keine Rolle.

  7. BlueKO sagt:

    Wieso hat eigentlich niemand einen roten Poppschutz mit blauem Streifen für das Reinsprechstäbchen geklöppelt?

  8. Kraven sagt:

    Das Ansprechen auf das Mixtape am Anfang, war aber keine Anspielung auf das Abmahnen, oder?

    http://www.gulli.com/news/unse.....2010-05-28

  9. FH sagt:

    Eine kurze Frage an Stefan: ist es eigentlich so, dass Dich (berufsbedingt) die Raabs und Kerkelings gut kennen – oder täuscht das?

  10. bubu sagt:

    awwwwwwwww, ich hätte irgendwie erwartet, dass auch ihr Interview mit so ‘nem Gag endet, irgendwie: “Muss Stefan Niggemeier halt mal ohne so’n Käse auskommen”, oder so. ;]

  11. 50hz sagt:

    Mein Tipp fürs Lena-Management: Alle weiteren Interviews macht nur noch der Lukas!

  12. FelixN sagt:

    Boah ich KANN diese Lena einfach nicht mehr sehen. Lukas, was findest du denn an der so toll? Keine Sekunde kann sie ernst bleiben. Und sie glaubt auch noch, dass ihre Masche süß ist oder sowas… Ganz ganz schlimm. Hoffentlich ist der Hype bald vorbei…

  13. Wolkenfels sagt:

    Schöner Beitrag heute!
    Jetzt warte ich gespannt auf Eure Bewertung des zweiten Halbfinales.

    Kann übrigens keinen Hinweis auf Lena auf der Bird and the Bee Wiki-Seite finden.

  14. peti sagt:

    Ohhhhh-da ist dem Lukas aber heiß und kalt geworden…….
    Sehr schöner Beitrag!

  15. Schlomi Arbeitmann sagt:

    Sorry, mir ist das ein bisschen zu viel Arschkriecherei beim Interview. Man spürt förmlich die Angst, dass Lena bei einer unpassenden Frage kein Bock mehr auf das Interview hat/ das Interview abbricht. Schade.

  16. blue eddy sagt:

    schöner beitrag – hape kerkeling sehr souverän – interview mit lena hat mich auf eine idee gebracht: mixtape-contest – wollen ma dat lena ein mixtape aufnehmen? als alter fan der TDK-SA 90 ist ein gutes mixtape (okay … in diesen zeiten mix-cd … oder doch eher mix-usb-stick?) immer ein bleibendes geschenk. stefan&lukas: könnt ihr ne adresse vom lena fan-managment besorgen?

    jetzt bin ich richtig gepannt auf samstag – zu blöd, dass ich ausgerechnet am abend nach OPA-country in den urlaub fliege. hoffentlich hat der flughafen irgendwo nen monitor ohne nachrichten-sender …

    weiter so stefan und lukas
    blue eddy

  17. Huck sagt:

    Warum kann man die Jena Müller-Landshut denn nicht wirklich doof finden? Man kann doch immer alle Leute nach kurzer Zeit doof finden. Was ist denn das für eine Magie? Hilfe! Ich bin gefangen in einem Sympathiestrudel!!!

  18. Wolkenfels sagt:

    @kami super – danke für den Link.

  19. avareavare sagt:

    lustig. ihr beide macht das wirklich gut. (musste nochmal ausdrücklich gesagt werden, weil ich nicht sicher bin, ob ich dies bisher schon gesagt habe.)

    ein wort zu hape: unglaublich wie nett und normal er immer wieder rüberkommt. es gibt so viele typen, die nicht mal 1/100 seines erfolgs vorzuweisen haben und komplett abheben, doch er hat trotz allem die bodenhaftung nie verloren. (zumindest kommt es so rüber. vielleicht ist er ja ein unglaublich guter schauspieler und spielt den netten typen nur.)

  20. zoey sagt:

    witzige interviews mit hape und lena.
    leider wird das mit lukas und lena liebetechnisch wohl nix. da hat nix geknistert von ihr aus. aber ihr könnt ja freunde werden.

  21. SvenR sagt:

    Hach, ich finde Euch einfach wunderbar!

  22. DJ Berti sagt:

    Da hab ich mit dem Stefan gleich mitgelitten. Wo war das grosse tiefe Loch, was er sich gedanklich gewünscht hat, als Hape den flotten Spruch gar nicht so flott fand.
    Echt stark, dass ihr sowas nicht rausschneidet. Das zeugt von ehrlichem Journalismus.

    Ihr beide macht das ganz stark.

  23. Hach, ich stimme meinem VorrednR einfach zu.

  24. deeceee sagt:

    Die LenaMania ist nicht aufzuhalten. Jetzt gibt es schon einen wissenschaftlich-astronomische Analyse des Songs Satellite von @astrodicticum:
    http://www.scienceblogs.de/ast.....-sicht.php

  25. André sagt:

    @FelixN (“Keine Sekunde kann sie ernst bleiben.”):

    Sie ist doch eigentlich fast den kompletten Beitrag über ernst? Es ist eben nicht jeder der Typ, bloß weil man etwas ernst meint, dabei ein Miene zu machen, als sei gerade sein Lieblingshaustier gestorben. Das wäre doch furchtbar, wenn wir in einem Land voller Tagesschausprecher lebten?

    Ansonsten: nettes Interview (auch wenn ich eher keine nennenswerten neuen Erkenntnise erlangt habe).
    Wie lange gehts denn eigentlich noch weiter? Brecht ihr am Samstag gleich wieder ab oder gibts auch danach noch was zu sehen?

  26. Alex sagt:

    Gibt es wieder ein Grand-Prix-Tippspiel?

  27. trillian sagt:

    oslog.tv ist mal richtig geil. Auf jeden Fall habt ihr es geschafft, dass ich ziemlich traurig bin den ESC am Samstag nicht gucken zu können. Denn dann habe ich leider Thekendienst in einer TVfreien Location.
    *daumenhoch* weiter so!

  28. heiko hebig sagt:

    oh ja. einfach nur: hach, toll!

  29. FelixN sagt:

    @Andre:

    Okay, dann formuliere ich das mal anders:

    Vergleich doch mal Lena mit Hape Kerkeling. Und dann schau mal, was avareavare weiter oben geschrieben hat:

    “unglaublich wie nett und normal er immer wieder rüberkommt. es gibt so viele typen, die nicht mal 1/100 seines erfolgs vorzuweisen haben und komplett abheben, doch er hat trotz allem die bodenhaftung nie verloren.”

    So ist es doch bei Lena auch: Minimaler Erfolg und abgehoben wie nix… Und um es eben anders zu sagen: Mich stört an Lena nicht die fehlende Ernsthaftigkeit, sondern ihre blöd gespielte Naivität, gepaart mit einer unfassbaren Arroganz. Da fällt mir das Beispiel mit der Frage der RTL-Reporterin ein. Eine ganz normale und sachliche Frage nach ihren Begleitpersonen und der Unterstützung (Ich mein hey, die ist 19 und erlebt da grad so nen Hype…da kann man das ja mal fragen) und ihre Antwort ist ein langgezogenes Hauchen ins Mikro? Was soll das?

    An dieser Stelle möchte ich aber trotzdem betonen, dass ich diesen Blog hier unglaublich gut finde – weiter so!

  30. Thomas L sagt:

    @DJ Berti: Ähm.. Ironie?

  31. Johnny Harmony sagt:

    Ist der Hape Kerkeling wirklich an die Decke gegangen oder war das nur gespielt?
    Die Frage war ja eigentlich ziemlich harmlos: Da hat man ihn offenbar auf dem falschen Fuss erwischt.

  32. OliPato sagt:

    Bin auch in diesem oben erwähnten Sympathiestrudel für Lena gefangen. Wirklich eine Ausnahmeperson! Unvorstellbar das eventuell Jennifer USFO gewonnen hätte und jetzt in Oslo rumturnen würde. Ich wäre vermutlich nicht halb so interessiert wie jetzt. Der Strudel erfasst aber auch meine Einstellung zu den Machern dieses Blogs: Es bedrückt mich jetzt schon, daß das alles am WE zu Ende sein soll. Vielen Dank für Eure Mühen.

  33. Thomas L sagt:

    @FelixN Du hast ja total den Durchblick, Respekt. Obwohl.. warte. Der Erfolg ist bisher noch eine Eintagsfliege, durch Medien aufgeblasen wie sonst nichts. Normalerweise sind die Zentren solcher Aufmerksamkeit von Solcherlei total abgehoben. Tja und dann ist sie einfach nicht besonders erwachsen, wieso soll die Naivität gespielt sein? Das Bild, welches sie in der Öffentlichkeit aufträgt ist dann doch zu konsistent um gespielt zu sein. Ahja und dann erklär ich dir die Sache mit RTL nochmal: Es war schon vorher bekannt, dass Familie und Privatsphäre Tabu sind. Punkt. Trotzdem fragen kann man, wenn man sich so naiv gibt, muss dann aber mit einer deutlichen Abfur rechnen. Besonders elaboriert sind Lenas Kommentare nunmal nicht, trotz Abi, das dann aber als Arroganz auszulegen ist schon reichlich gedehnte Realität. Sie ist direkt und she “likes to party” und das merkt man auch.
    Also was war nochmal dein Problem? (Gern auch mit Belegen)

  34. Lukas sagt:

    Warum verwenden Menschen eigentlich immer das Wort “arrogant”, wenn sie “mag ich nicht”/”versteh ich nicht” sagen wollen?

    Wo fandest Du sie denn jetzt in dem Gespräch überheblich, FelixN? (Das ist eine ernst gemeinte Frage.)

  35. Wolkenfels sagt:

    @FelixN

    Die Arroganz empfinde ich so nicht, aber das ist einfach subjektiv und darüber streiten ist Zeitverschwendung.
    Was aber die RTL-Sache angeht – da hat sie nun wirklich von Anfang an klar gemacht, dass sie solche Fragen nicht beantworten will und wird und wenn dann doch diese Frage von RTL kommt, dann ist das nicht Zufall, sondern gezielt der Versuch sie in eine Antwort zu locken, von der man wusste, dass sie sie nicht geben will.
    Und einen Reporter, der keine Respekt davor hat, muss man auch nicht respektieren und kann ihn auch entsprechend “abstrafen”.
    Wenn Du sie aber eh schon arrogant findest, ist mir auch klar, dass Dir das auf den Nerv geht. Bei Leuten, die ich nicht mag, regt mich auch so manches auf, was mir bei anderen völlig am A**** vorbei geht.

  36. Alex B. sagt:

    @FelixN Also ich kann hier beim besten Willen keine Arroganz entdecken, vielmehr ein 19 jähriges Mädel was momentan wie in einem Rausch den grossen Teenie-Traum erleben darf und dabei vielleicht hier und da auch mal etwas überdreht. Es sei ihr gegönnt.. ich finde sogar, dass sie dafür erstaunlich gut auf dem Boden bleibt. Und zu der RTL Frage.. sicher ist das erstmal ne normale Frage. Jeder halbwegs informierte Journalist sollte aber nach den letzten Wochen wissen, dass sie Fragen zu ihrem privaten Umfeld nicht beantwortet. Wenn dann das fünfzigste mal sone Frage kommt, noch dazu von einem Sender, der sich bisher alle Mühe gegeben hat irgendwelchen Dreck auszugraben, finde ich die Antwort absolut gerechtfertigt.

  37. DJ Berti sagt:

    @Thomas L.

    Nee, das war wirklich ernst gemeint.

  38. Annika sagt:

    1. Ich mach dann gern das Blumenmädchen =)
    2. Hape Kerkeling im Oslogblog…. awesomeness!
    3. wenn das hier (leider) vorbei ist, könnte ihr bitte alles andere dokumenteiren, beitragen, interviewen. bitte! bitte! bitte!

    In der Heimat machen sie euch schon T-Shirts (glaub ich)

  39. digiwhoa sagt:

    Da war der Heinser aber aufgeregt! *gnihihi

    … und ich kann das so gut nachvollziehen! Mein erstes Interview mit meinen früheren Helden den Sportfreunden Stiller (anno 1847 im Leipzig bei MTV gegen rechts) hab ich damals auch so absolviert. Mein Vorteil zu dieser Zeit: Videokameras waren unerschwinglich teuer und deshalb gab es nur ein analoges Diktiergerät und das konnte meine Aufgeregtheit nicht dokumentieren ;-).

    FRAGE: Wird es OSLOG.TV im Nachhinein auch als Directors-Cut-Edition als DVD und/oder Video on Demand geben? Ich würde für diesen Spaß sogar bezahlen 😉

  40. FelixN sagt:

    Oha, jetzt hab ich ja einiges zu tun :)

    Dass die Familien-Frage von vornherein so als Tabu gegolten hat, wusste ich nicht. Trotzdem finde ich, dass man dann auch einfach sagen kann “Da möchte ich nichts zu sagen – das wissen Sie doch”… So oder so ähnlich… Dass dann der Raab auch noch so in dem Stil einsteigt ist verständlich. Ich finde aber, dass er sich das einfach erlauben darf – Lena nicht.

    Wolkenfels hat Recht, wenn er/sie sagt, dass alles subjektiv ist. Ich empfinde das so, also live with it!

    @Lukas: In deinem Interview fand ich sie nicht arrogant. Eher hat sie einen genervten Eindruck gemacht und auf deine gut gebauten Fragen absolut gelangweilt und sehr wortkarg reagiert… Arrogant fand ich lediglich ihre Aktion bei der PK mit der RTL-Frau. Aber once again möchte ich dann im Sinne der Besänftigung umformulieren: Ich mag sie nicht.

    Trotzdem werde ich jeden Tag hier im Blog vorbeischauen, weil ich das Format einfach genial finde und ihr zwei vor der Kamera super harmoniert. Und dich, lieber Lukas, fand ich ja schon immer super, seit ich vor Jahren coffeeandtv entdeckt habe!

    Ich fände für das Finale am Samstag beide Ausgänge super: Bei einem Sieg oder einer Top-Platzierung für Lena, wäre es interessant zu sehen, was als nächstes passiert (auch wenn das bedeutet, dass die Medien NOCH mehr über Lena berichten als jetzt eh schon) und bei einer richtig schlechten Platzierung würde natürlich die Schadenfreude überwiegen :)

    Damit ist alles gesagt.

  41. Ladypique sagt:

    Ich bin auch eurer Fan und mache für euch Werbung in anderen Foren.
    Bitte, bitte ! Macht weiter , nicht nur für den ESC!
    Wie wärs mit einen Afrog (bzw. Afrolog) zu WM in Südafrika?
    Zwei taffe Journalisten wie ihr schaffen das mit Links!
    Und aus den T-Shirts Verkauf könnt ihr die Reise finanzieren 😉
    Ich bestelle mir eins sofort mit *Fjordsetzung folgt…*

  42. Thomas L sagt:

    “gut gebaute Fragen”? Da Freud sich aber einer mehr als er zugeben mag ;o)

  43. Jens sagt:

    Puh, wenn man weiß, dass man zum Schweißausbruch neigt, dann zieht man sich aber normalerweise was anderes an.

    Dass das Interview ein wenig misslang, ist aber zu 100 Prozent Lena anzulasten. Lieblose, wortkarge Antworten. Kein interessanter Gedanke. Kein einziger Satz mit ein bisschen Herz.

    Schade, das sind dann wohl die Folgen des Hypes.

  44. FelixN sagt:

    Danke Jens – du sagst es!

  45. Tom Winter sagt:

    Toller Blog für Lena-Verliebte (also für mich und die meisten anderen hier). Jedes Video ein Genuß.

    Aber wer nicht schon für sie eingenommen ist hat einige Mühe was zu finden, woran sie/er sich abarbeiten kann.

  46. Karl sagt:

    Ehrlich gesagt, weiß ich zur Zeit auch nicht, ob ich Lena (noch) nett finde, oder ob sie mich schon nervt. Aber wahnsinnig kluge Antworten von ihr zu erwarten, in einer solchen Situation, finde ich schon witzig. Sie ist nicht als UNO-Botschafterin nach Oslo geschickt worden, oder um dort den Nobelpreis entgegen zu nehmen. Und wenn man sie nach ihren Lieblingsmusikern befragt, dann zählt sie die halt auf ….. Und? Wo ist das Problem?

  47. Ulu sagt:

    @Jens: Der Schweiß war eingeplant und wurde im Vorfeld sorgfältig aufgetragen. Du hast das Story-Element hinter Oslog scheinbar noch nicht recht begriffen. “Ein bisschen Herz”? Ach du meine Güte!

  48. KWenge sagt:

    Ich finde es fast ein bisschen erschreckend wie nah die Meinung und Äußerungen von FelixN den Aussagen von RTL über sie sind.
    Die verwendeten Vokabeln und Kritikpunkte stammen praktisch 1:1 aus entsprechenden RTL-Berichten.
    Was ich bei der Pressekonferenz wesentlich witziger fand war die Nachfrage der RTL-Frau, weil man an dieser Nachfrage gemerkt hat wie sehr sie sich angegriffen gefühlt hat und die dämliche, sinnverdrehende und mit der für viele Interviewer typischen Naivität(sprich:gespielte(?) Dummheit) gestellte Nachfrage dazu verwenden wollte Lena mit ihrer angeblichen Aussage in Bedrängnis zu bringen.
    Das hätte sie aber vielleicht lieber versuchen sollen, wenn Stefan Raab nicht dabei ist. Er ist doch für den Durchschnittsreporter etwas zu schlagfertig für solche Spielchen.

    Ich werden jetzt einmal in Ruhe nachdenken, ob FelixN einfach leidenschafter RTL-Zuschauer und Frauke Ludowig Fan ist oder vielleicht sogar selbst die Interviewerin, die jetzt einen ganz genialen Racheplan hat und Lena auf dem Oslog diskreditieren will. LOL.

  49. kilian sagt:

    Hape ist der Beste =)

  50. Timo sagt:

    Ach schade, Mann! Ich finde es immer sehr merkwürdig, wenn sich Medien und Privatpersonen eine Meinung auf Grundlage unzureichender Informationen bilden.

    Was wissen wir denn wirklich über Frau LMR? Goar nüscht! Alles, was uns vermittelt wird, haben wir aus den Massenmedien, die sich teilweise gegenseitig zitieren und abkupfern – der hier vielzitierte Hype.

    Wenn ich in so einer Situation wäre, würde ich mir ganz schön bescheuert vorkommen, jeden Mist 100 bis 150 Mal sagen zu müssen – in Oslo momentan vermutlich Faktor 1000!

    Wer schonmal den Kollegen von RTL bei der Arbeit über die Schulter schauen durfte, der weiß, dass die exklusiv-Reporterin GANZ GENAU wusste, was für eine Frage sie stellt. In der Hoffnung, vielleicht doch irgendwas zu haben, was man dem Mob als “exklusive Beichte” o.Ä. verscherbeln kann.

    Da hat LMR einen Riegel vorgeschoben. Mit einer extrem schwer zu zitierenden Antwort! Wie ich finde, eine angemessene und professionelle Reaktion.

    Ich persönlich bin übrigens auch kein Riesenfan von ihr und finde das Interview von Ihrer Seite her auch eher lieblos gegeben. Schade, denn Lukas Fragen fand ich in ihrer Beiläufigkeit sehr schön. Allerdings würde ich mich nicht dazu aufschwingen, ihr Arroganz zu unterstellen, nur aufgrund der Tatsache, dass sie in einem Gespräch mit jemandem, den ich mag, lieblos wirkte.

    Sie hat vermutlich momentan schwer einen Überblick, wer von den Fragenden cool ist und wer nicht. Und ihre Reaktion mit der Kerkelings zu vergleichen ist absurd. Da liegen mal eben 30 Jahre Medienerfahrung zwischen.

    @DJ BERTI: Kerkeling war ironisch, nicht du!

  51. Eipa sagt:

    “Wolkenfels hat Recht, wenn er/sie sagt, dass alles subjektiv ist. Ich empfinde das so, also live with it!”

    ehm *hüstel* arrogant?…

  52. FelixN sagt:

    @KWenge:

    Du hast mich durschaut: Ich arbeite bei RTL und ich bin eine Frau… -.-

    Tatsächlich habe ich weder einen Fernseher, noch verfolge ich irgendwas, was RTL macht und gemacht hat in den letzten Jahren. Nice try anyways…

  53. Ommelbommel sagt:

    @hehe: hihi!

  54. […] Wir gucken alle den Eurovision Song Contest, singen “Love, Olaf”, drücken der total natürlichen Lena die Daumen und lesen, was unsere Juliette zu dem ganzen Budenzauber in Oslo so zu schreiben […]

  55. […] Oslog.tv: „Rendezvous mit Lena in Raum 305″ […]

  56. KWenge sagt:

    @FelixN:

    Wenn Du keinen Fernseher hast, finde ich das fast noch schlimmer. Wir haben ja schon keine richtigen Informationen, um uns ein ernstes Bild machen zu können. Da fragt man sich doch dann erst recht auf Basis welcher Informationen Du Dir eine Meinung gebildet hast.
    Lena hin oder her, ich finde “wortkarg” ist etwas anderes. Ansonsten sei euch jedes Interview mit Politikern wärmstens empfohlen. Die können auch auf Entscheidungsfragen wie “Geht es Ihnen gut?” mit Monologen jenseits der 20 Minuten antworten. Ob dann der Informationsgehalt wirklich höher oder so ein Interview wirklich sinnvoller ist, soll jeder für sich selbst entscheiden.
    Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn man in einem Interview auf Fragen antwortet ohne jedes Mal einen Haufen Anekdoten auszupacken und von den Fragen so sehr abzuweichen, dass jedes Interview die gleichen Geschichten enthält, auch wenn völlig andere Fragen gestellt werden.

  57. sven sagt:

    Ich habe erst die Kommentare gelesen und dann das Video geschaut. Aber mal im Ernst: Es hat doch wohl niemand die Antwort von Hape Kerkeling ernst genommen, oder?

  58. DJ Berti sagt:

    Nein, Hape war nicht ironisch. Der setzt da ganz klare Grenzen. Aber diese Frage, ob er ironisch oder nicht kann uns vielleicht der Stefan beantworten.

  59. FelixN sagt:

    “Wenn Du keinen Fernseher hast, finde ich das fast noch schlimmer. Wir haben ja schon keine richtigen Informationen, um uns ein ernstes Bild machen zu können. Da fragt man sich doch dann erst recht auf Basis welcher Informationen Du Dir eine Meinung gebildet hast.”

    @KWenge: Kennst du dieses “Internet”?

  60. Turtle sagt:

    Ich habe dem Hape Kerkeling seine Empoerung auch nicht so ganz abgenommen und ich hatte das Gefuehl, dass sie Stefan das Grinsen auch nur knapp verkneifen konnte.

    Und was Lena angeht: Sie ist halt wie sie ist und man kann sie moegen oder nicht auf Basis der Dinge die ueber sie kursieren (wobei vieles davon sicher mit Vorsicht zu geniessen ist). Auf jeden Fall hat sie mehr Pepp als die Schnarchnasen der letzten beiden Jahre.

  61. Turtle sagt:

    Edit: ersetze das erste “sie” durch “sich”

  62. KWenge sagt:

    @FelixN:

    Hast Du über das Internet mehr Informationen zur Verfügung als andere, die Internet UND Fernsehen zur Verfügung haben?
    Ich finde jedenfalls die Informationslage (echte Informationen) recht dürftig und kann auf Basis dessen was ich bisher zum Thema Lena gesehen habe, nicht erkennen wie man versuchen kann ihr die Stempel “wortkarg” und “arrogant” aufzudrücken. Auch nicht im Video zu besagten Pressekonferenz, was hier ja als einzige Quelle dafür herhalten muss.
    Ich finde auch nicht, dass man gegenüber Klatsch-Reportern, die bewusst Fragen stellen von denen sie ganz genau wissen, dass diese tabu sind, so etwas sagen muss wie “Oh, verzeihen Sie sehr geehrter Reporter. Aber ich möchte sie höflichst darauf hinweisen, dass ich solche Fragen nicht beantworten möchte. Bitte haben sie dafür Verständnis”.
    Ich finde, dass Reporter, die derart ignorant weiterhin solche Fragen stellen und bei denen man – wie man jetzt ja gerade sieht – nach dem BILD-Motto verfahren “Sei nett zu mir, dann sagen wir was nettes oder gib uns nichts, dann schreiben wir wie doof Du bist” sich keineswegs wundern müssen, wenn man keine Lust hat, ihnen jedes Mal die gleiche Phrase zu entgegnen.
    Die Antwort von Lena (übrigens kein Hauchen, sondern ein “Nöööööt”; wie man es auch Shows kennt, wo damit so etwas wie “falsch” angezeigt wird) ist wirklich mehr als genug.
    Ich weiß auch nicht wieso jemand, der in der Öffentlichkeit steht, einem Reporter mehr Respekt entgegenbringen soll als dieser der Person gegenüber und seinem Berufs entgegenbringt.

  63. Hannes sagt:

    Also es war ja nun doch ziemlich offensichtlich, dass Kerkeling die Empörung gespielt hat. Er sagt ja auch noch “Das geb ich nicht frei” … hätte er es ernst gemeint, würden wir es wohl kaum sehen.

  64. Sebastian sagt:

    @BlueKO: ich denke die Frisur hat als Poppschutz vollkommen ausgereicht…

    Ok sorry war ne Steilvorlage ich mein’s ja gar nicht so 😉

    Das Blog hier ist in jedem Fall das Beste was es am Grand Prix seit der Frau mit der Gitarre da oben jemals gegeben hat. Egal mit welcher Frisur.

  65. FelixN sagt:

    Liebe(r) KWenge,

    es geht doch nicht darum, ob ich meine SUBJEKTIVE Meinung auf irgendwelchen Informationen basierend abgegeben habe oder nicht! Mein Eindruck von ihr, also der Eindruck, den ich über das Internet bekomme (Tageszeitungen lese ich übrigens auch noch – beide Medien ziehe ich dem TV auf jeden Fall vor), ist kein guter.

    Also bleibe ich bei meinem “Stempel” arrogant/überheblich, wobei ich doch zugeben muss, dass letzteres das schönere und passendere Adjektiv ist.

    Übrigens finde ich schon, dass ein Mädchen wie Lena Reportern (egal ob aus dem Boulevard oder von seriösen Medien) schon etwas normaler begegnen könnte. Immerhin ist Lena erst durch die Medien so “groß” gemacht worden. Und wie gesagt: Ein Raab kann sich so ein “nööööt” vielleicht erlauben, weil er nunmal der Raab ist. Aber bei Lena… du weißt schon…

    Dass du Lena offenbar magst, ist vollkommen okay – soll jeder wie er will. Nur wenn hier jeder seine Meinung abgeben darf, mache ich das auch.

  66. Alex sagt:

    die leute von rtl sind furchtbare geier. ich finde, das war schon mehr als genug, was sie da geantwortet hat.

    viel wichtiger ist die frage, wie es jetzt eigentlich ohne die holländer weiter geht?

  67. Scudetto-Ben sagt:

    Lukas, wenn dieser ganze große Wahnsinn vorbei ist, dann könnte ich jetzt doch meine Mitarbeit im Team beim “Fußball-Quiz” anbieten. Ich bin (wieder) frei an dem Abend! Yeah! 😉 Es grüßt nach Oslo der Michael Schanze der Fußballunterhaltung!

  68. Martin sagt:

    Schönes Video… Super Hape Interview, schlechtes Lena Interview – zu wenig gute fragen gestellt, da hätte man sich vorher vielleicht mal ein paar gedanken machen können – schade Lukas – da hab ich mehr von dir erwartet. und das nächste mal, sei doch vor dem kleinen mädel nicht so aufgeregt.

  69. KWenge sagt:

    @FelixN:

    Ich will Dir Deine eigene Meinung auch gar nicht streitig machen. Ich war nur verwundert, weil ich persönlich nicht finde, dass es etwas gibt, was dieses Bild von ihr nährt und ich mich daher gefragt habe wie man auf so etwas kommt.

    Mir geht Lena übrigens am … vorbei. Ich bin einfach froh, dass wir nicht wieder die No Angels oder Gracia (brrr) hingeschickt haben und im Gegensatz zu Guildo Horn brauchen wir auch keine Angst haben, dass wir aus optischen Gründen schlecht abschneiden.

  70. Harald Nienstedt sagt:

    Moin Leute
    Bin gespannt was am 29.05 in Oslo abgeht ::-): drück die Daumen für Lena. :;-):
    Euer Video Blog finde ich super, macht weiter so und immer locker bleiben

  71. Knut sagt:

    Hihi… einige Leute leben hier wohl noch in den 90ern… Mehr Informationen zu haben, wenn man Internet UND Fernsehen hat, würde ja voraussetzen, dass das Fernsehen Informationen liefert, die es nicht im Netz gibt. Das ist aber schon seit einigen Jahren nciht mehr der Fall.

    An der Stelle frage ich mich auch, warum KWenge hier leidenschaftlich über etwas diskutiert, was ihm/ihr am … vorbei geht? Und wie man es schafft, dabei andere Meinungen nicht streitig zu machen. Hier fehlt wohl etwas Selbstreflexion.

  72. […] Kommentator HUCK schreibt dort: “Warum kann man die Jena Müller-Landshut denn nicht wirklich doof finden? Man kann doch […]

  73. simonr sagt:

    Irgendwie hat die was von Stromberg.

  74. KWenge sagt:

    Es ist ein Unterschied, ob ich jemandem seine eigene Meinung verbiete oder ob ich nachhake, worauf diese Meinung basiert. Denn Meinungen bilden sich ja aus Eindrücken.
    Da mir keine Eindrücke bekannt sind, die z.B. die Überheblichkeit untermauern, kamen meine Beiträge zustande. Für so eine Diskussion ist es keinesfalls erforderlich, dass ich Lena-Fan bin oder sonstwie eine besonders hohe Meinung von ihr habe, da es hier nicht um Lena geht, sondern die Meinungsbildung.

    Vielleicht hätte ich nicht das Wort “Informationen” verwenden sollen, aber es ist eben nicht zwangsläufig alles, was im Fernsehen zu sehen ist auch im Internet. Es geht hier nicht nur um die blanke Information an sich. Interviews sind beispielsweise nicht unbedingt im Internet zu sehen nur weil sie im Fernsehen liefen und alleine der Zugriff im Fernsehen ist ein anderer als im Internet.
    Interviews im Fernsehen laufen ohne eigenes Zutun, Interviews im Internet – sofern sie denn dort auch vorhanden sind, muss man gezielt suchen.

    Auch dadurch ergibt sich ein Unterschied, denn wer Lena doof findet, wird – ohne Fernseher – ggfs. nicht viel über Lena mitbekommen und keinesfalls nach Interviews suchen, was dazu führt, dass eine – evtl. auf einem einzigen Ausschnitt basierte negative Meinung – höchstwahrscheinlich nicht durch andere Eindrücke revidiert wird, während am im Fernsehen z.T. schlecht darum herumkommt, weitere Eindrücke zu sammeln, die in die Meinungsbildung einfließen.

    Abschriften von Interviews aus dem Fernsehen oder Texte über Interviews sind z.B. völlig ungeeignet, weil hier sehr viele Informationen (wie Betonungen, Untertöne, Mimik etc) verloren gehen. Da hilft es auch nicht gerade, dass einige Leute beim Abdrucken von Interviews in Textform ihre eigenen Interpretationen mit einfließen lassen.

  75. Filmreißer sagt:

    Habt ihr Beiden eigentlich schon LMLs Album?

  76. jo sagt:

    Ich les’s das nicht. Ich schaue mir das auch nicht an (ok, später, heimlich). Ich bin eifersüchtig! Verdammt, ich beginne mich für ihre Lenahaftigkeit zu begeistern. Und das in meinem Alter ,)

  77. Philipp Peco sagt:

    @Martin

    Lena hat doch erzählt, manchmal brauch es da keine großen Fragen. Aber davon verstehst Du nichts.

  78. jo sagt:

    Ok. Ich hab’s doch getan. Schön. *hach*

  79. hehes sagt:

    hab vergessen zu schreiben,dass mir die folge wieder sehr gefallen hat! schade dass der contest schon morgen ist :(

  80. Stefan sagt:

    @Filmreißer: Ja. Ich find das ja nicht sehr aufregend.

  81. Karl sagt:

    Also ich hatte auch den Eindruck, dass Lukas entweder zu aufgeregt und/oder vielleicht ein bisschen schlecht vorbereitet war. Aber es ging ja auch eher darum, sein Schwärmen erst mal mit der Realität abzugleichen .. 😉
    Und dass das hier kein Wir-schauen-kritisch-hinter-die-süße-Lena-Fassade-Blog wird, war ja wohl von Anfang an klar. Ich find’s gut so!
    Wegen dem ganzen Zeug hier werd ich mir wohl seit gefühlten Jahrzehnten zum ersten Mal wieder einen Grand Prix (für die Jüngeren: Eurovision Song Contest) anschauen werde.
    Ich hab schon die Halbfinals (im Schnelldurchlauf) gesehen und hab sehr viel gelacht.
    Danke! Es macht Spaß euch bei der Arbeit zuzusehen!

  82. michael sagt:

    @FelixN: Eine kleine Empfehlung von mir – wenn du nichts mehr von Lena hören und sehen willst solltest du vielleicht nicht unbedingt einen Videoblog zum Eurovision Song Contest besuchen. So richtig glauben, dass du genug von Lena hast kann ich aber nicht – so obsessiv wie du über sie diskutierst.

  83. FelixN sagt:

    @Knut:
    Du sagst es!

    @michael:
    Wenn du mal etwas weiter oben liest, kannst du sehen, dass ich hier eher hingehe, weil ich das Format und das Team Heinser-Niggemeier ziemlich gut finde. Außerdem ist es doch schön, wenn man weiß, wo man gucken muss, um seine Abneigung zu füttern :)

  84. Karl sagt:

    Jedenfalls ist Lukas nicht allein! Kollege Feddersen brilliert bei seinem Interview auch nicht gerade mit seinen Fragen. Vor allem der Einstieg!

    http://www.spiegel.de/kultur/t.....29,00.html

  85. BEN sagt:

    Hm….es geht doch um die Sache und das ist doch nun mal der EurovisionSongContest.

    Und dazu möchte ich nur kurz anmerken, dass Europa sehr spassbefreit zu sein scheint. Aber ich glaube, die “Hits” aus Litauen und den Niederlanden werden große Renner. Oder sind es ja auch teilweise schon. Und wieso mag denn keiner Schweden?

  86. Sabina sagt:

    Hi,
    Danke, danke für diesen super erleuchtenden Blog. Besonders interessant fand ich das Video mit der Technik. So einen Einblick bekommt man ja selten genug.
    Am Anfang dachte ich ihr seid einfach nur 2 Touris, die zufällig in Olso sind. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass eure Connections dazu reichen auch ein paar namhafte “Promis” wie Stefan Raab & Harpe vor die Linse zu bekommen.
    Super finde ich auch das Interview mit Lena. Ich finde Lena einfach klasse, sie ist wie meine Freundinnen 😀 (wir sind doch alle ein bisschen verrückt). Ich kann auch gut verstehen, dass viele mitlerweile ein wenig genervt von ihr sind. Allerdings finde ich das Lena jetzt gar nicht so im Mittelpunkt der Medienaufmerksamkeit steht wie z.B. Menowin vor dem DSDS Finale. An zeitnahe Infos zu Lenas Oslo Aufenthalt zu kommen ist immerhin auch schwieriger als gedacht.

    😀

  87. upofix sagt:

    Ich halte zu FelixN! Kann ja wohl nicht sein, dass man hier zum Staatsfeind erklärt und hier gelyncht wird, nur weil man es wagt, das deutsche Goldkehlchen arrogant zu finden. Respekt, FelixN, wie Du hier seit Stunden die Contenance bewahrst!

  88. fernetpunker sagt:

    Das mit dem Wikipedia Eintrag stimmt doch gar nicht, zumindest auf der deutschen Version steht davon nichts. Schlechter Journalismus oder Schleimerei?

  89. elnino545 sagt:

    @fernetpunker

    Guckst du mal alte Wikipediaversion:

    http://de.wikipedia.org/w/inde.....d=71805117

    Wurde auch schon weiter oben so gepostet.

  90. Matthias sagt:

    @fernetpunker: Ja, das stimmt in der Tat nicht, wenn man sich die aktuelle Version ansieht. In der Version vom 13. März (siehe Link von Kami weiter oben) steht es drin, wurde dann aber kurz darauf wieder herauseditiert. Wenn man böse wäre, könnte man das kurz zusammenfassen als: Das stimmt in der Tat nicht.

  91. grey²³ sagt:

    Lukas, Stefan, Hape, Lena… alles in kurzen 10 Minuten, ich fühle mich prächtig bedient. Danke auch für die Zeile: Rendezvous mit Lena in Raum 305. Das hat so eine poetische Note, liest sich wie der Titel eines Schlagers (Klaus Lage oder Heinz Rudolf Kunze könnten daraus bestimmt was machen).

    Eine Frage an Stefan zu dem Hape-Interview: Siezt ihr euch wirklich, oder war das für die Kamera?

  92. Kurt sagt:

    Toller Blog!

    Verstehe nicht ganz, warum hier so viele vom Interview enttäuscht sind. Lena gibt jeden Tag tausend Interviews. Eine gewisse Müdigkeit wäre nur zu normal. Dafür war es doch eine unterhaltsame Plauderei. Fragen und Antworten haben sich im Niveau nichts genommen. Sie hat etwas (auch exklusives) von sich erzählt und mehr war in den paar Minuten sicher nicht drin (weder an Fragen noch Antworten).

    Nochmal Kompliment und Danke an die Macher hier!

  93. Martin sagt:

    @ Philipp Peco

    und du schon? Fernsehprofi? Reporter? Redakteur? Regiesseur?

    MMn war es eben nicht das Beste Interview. Lukas mit verschwitzen Ärmeln zeigt, dass er nicht gerade entspannt daneben gesessen hat, sondern sehr aufgeregt war. Leicht nervös neben dem Mädel sitzen und Angst haben, so sah es nunmal für mich aus. Wahrscheinlich hatte er Angst, die Begegnung der RTL-Reporterin nachzuerleben. Dazu kommen leider Allerweltsfragen.
    Aber ich glaube ich bin nicht allein mit der Meinung, siehe Karl….
    justMy2Cent

  94. Trebolle sagt:

    Wenn ich morgen abend wirklich diesen komischen Grand Prix gucke, dann seid ihr Schuld!!!!!! argh

  95. Sven sagt:

    ich find das interview vom stil passend zum blog (wäre ohne bildblog link aber auch net drauf gestoßen weil der contest net mein ding ist) und warum soll man nicht auch aufgeregt sein an lukas’ stelle.

    er bringt doch mit seiner natürlich art auch nur soviel rüber, wie es dem ein oder anderen blog-leser/zuschauer an der stelle auch gehen würde. man kann sich gut einfinden.

    im übrigen.. im moment kann sich kaum jemand der kokett flirtenden art von lena entziehen. wozu auch. es zeigt auch mal wie erstaunt menschen sein können wenn sie etwas schönes sehen und erleben. das natürliche daran ist nicht sie, sondern das sich die botschaften so erhalten bei ihrem transport in die medien.

    davon abgesehen ist die kleine halt mal wirklich ein steiler zahn… 😉

  96. fabian. sagt:

    Hach, Unterhaltung!

  97. DJ Berti sagt:

    Und Stefan Niggemeier hat uns immer noch nicht eindeutig aufgelärt, ob der Hape es ironisch meinte…

  98. Cornelius sagt:

    Klasse Tapete. Und die Lena, aus super! Eine würdige Vertretung … *Daumen drück*

  99. BigC sagt:

    …was ich noch hinzufügen wollte: die Holzclogs sind” Klompen”- natürlich ein Wahrzeichen der Niederlande…. 😉

  100. Hannes sagt:

    der einstieg vom spon-interview ist wirklich mies 😀

  101. Z sagt:

    Natürlich hat Hape das ironisch gemeint. Was soll er denn noch machen? Im Kreis hüpfen und die Ironiefahne schwenken? 😉

  102. Daniel sagt:

    Ein nettes Interview, das Lukas wohl im Schweiße des Moments vollbracht hat 😉

  103. stk sagt:

    Selbst wenn Kerkelings Reaktion ironisch war, war sie mit einwandfreier Vehemenz vorgetragen — ich habe ein klein wenig mit Stefan mitgelitten 😉

  104. Stefan sagt:

    @grey²³: Wirklich.

  105. Jannik sagt:

    Bei mir macht sich noch keine Lena-Verliebtheit breit. Dafür habe ich mir gerade all Eure Videos reingezogen und bin echt begeistert.

    Denke auch, dass Arroganz das falsche Wort ist, um seine Kritik an Lena zu begründen. Ich bin immer noch irritiert von ihrer Art, wenn ich sie höre/sehe. Manche nennen das in dem Fall “Magie” oder so ähnlich. Ich kann es nicht wirklich einordnen. Stelle mir immer vor, Lena wäre in der Schule in meiner Stufe gewesen – bin mir sicher, da wäre sie nicht Everybody’s Darling gewesen.

  106. HomerJay sagt:

    Der Hape ist nunmal so. Gespielte Empörung ist sein Ding.
    12 points für Hape und Stefan.

    Für Lukas und Lena “nur” 8 Punkte.

    Mittlerweile wurden die Lena-News so durchgekaut, dass es kaum noch etwas ungesagtes gibt. (Wie fühlst du dich, wie schafft du es so natürlich zu bleiben, was für Musik hörst du…blahblah).

    Ist keine Kritik an Lukas. Mehr als ein recht flaches Interview ist momentan nicht drin. Fürs Bildblog könnte man natürlich mal andere Fragen mit ihr behandeln, die mit der “Skandalisierug” ihrer Person (Nacktaufnahmen, Privatleben) zusammenhängen (Im Sinne von: “Wie man durch R*L und B**D verwurstet wird”).

    Das beste kam direkt am Anfang: “Ja, das Mix-Tape. – Das wär geil gewesen…..Naja” :)

    War das eigentlich ein Seitenhieb von Lena auf die Pool-Bilder (bei 6:45) ? (“Bilder aus fast allen Lebenslagen”) :)

    Und ein nett gemeinter Hinweis:
    20%ige Aluminiumcloridlösung (AlCl 20) – mixen die netten Leute in der Apotheke.
    Oder aber everdry.de, dürfte das selbe Zeug sein.

  107. DJ Berti sagt:

    Da vom Stefan auf meine Frage keine Antwort kommt, fühle ich meine Meinung bestätigt. Allen Poster hier sei gesagt, es war zwar nicht ironisch aber gleichzeitig deeskalierend und souverän vom Hape. Er wollte letztendlich den Stefan nicht ganz übel aussehen lassen und es dann irgendwie vom ernsten her ins leicht harmonische gedreht. Aber er ist dann auch gegangen. Hape hat das dann diplomatisch gemacht. Aber es war keine Ironie.

    @stk: ich habe mit Stefan auch schwer gelitten.

    Die Frage an sich hätte ich auch raushauen können. Ich bin selber Profi für Fettnäpfchenfragen. Und es war ein Fettnäpfchen !

  108. FelixN sagt:

    @upofix: Vielen Dank.

  109. Tells It Like It Is sagt:

    Leute, Leute…

    Es ist doch okay, zu sagen, es trifft nicht meinen Geschmack, was Lena macht, oder mein Eindruck von ihr ist nicht so gut. Wer kann denn schon ernsthaft behaupten, sich von Leuten, die man nicht persönlich kennt, keinen Eindruck zu erlauben?

    So lange hier nicht das große kindische Bashing losgeht – wie in so manchem Forum leider – ist doch alles entspannt.

    Ich für meinen Teil habe einen sehr positiven Eindruck von Lena, die für meinen Geschmack sehr sympathisch rüberkommt. Und ich drücke ihr alle verfügbare Daumen und Zehen für den ESC und für die Zeit danach, was immer sie dann tun wird.

  110. hehes sagt:

    hape hat nur spass gemacht.zum schluss als er sich wegdreht sieht man sogar kurz wie er anfängt zu grinsen

  111. Sunny sagt:

    @DJ Berti , auf welchen Tatsachen beruht Deine Meinung, dass Hape tatsächlich ernsthaft entrüstet war? Erstens war die Frage völlig harmlos, Hape ganz klar ironisch (wie man vielleicht auch an den Lachern im Hintergrund gehört hat); ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man auf die Idee kommt das ernst zu nehmen?

    Das Interview mit Lena fand ich lustig und entspannt und nach geschätzten 1000 Interviews in dieser Woche noch erstaunlich lustig und entspannt.
    Schönes Blog und ich hoffe auf eine Fortsetzung nach dem Song Contest!

  112. Philipp Peco sagt:

    ach @Martin ich sag nur, freue mich Einsatz Lukas und Stefan fortsetzung folgt.
    …aber nicht unsere!

  113. Bernd Lauert sagt:

    Sehr lustig, alles aus Oslog verzögert bei TV total zu sehen 😉
    http://tvtotal.prosieben.de/tv.....Id=1493-00

  114. hehes sagt:

    @Bernd Lauert : der ryak will dem lukas die lena ausspannen! ;D
    mal im ernst,ich glaub bei rybak und lena geht noch was 😉

  115. Chucky sagt:

    Die Komponisten von Satellite:

    John Gordon bei MySpace Musik
    http://www.myspace.com/johngordonmusic

    Julie Frost bei MySpace Musik
    http://www.myspace.com/juliefrostmusic

  116. Thomas L sagt:

    @DJ Berti: Stefan N ist bekannt dafür Witze und offensichtliches nicht zu erklären (anders als andere Stefans)

  117. creezy sagt:

    Die ist schon cool, das muss man ihr jetzt mal lassen. Nachdem seit Jahrzehnten die Plattenfirmen Surrogatextrakte der Jungend vorgesetzt hat und sie damit mit einem Slime des Glaubens überzogen hat, das wäre das, was die Kids in der Attitüde sehen und leider auch hören will, kommt da so eine Frau daher, die einfach ist. Nix Besonderes, nix Herausragendes – vor allem aber nix Klinisches. Die ist einfach wie sie ist. Und von einem einfachen Spaß an der Sache getrieben ist. Das ist sehr erholsam zu erleben.

    Und ich liebe Hape immer sehr in Interview-Situationen. Ich finde ja, er ist da immer am besten (vor allem vor RTL-Reporteusen-Mikros!)

  118. jan sagt:

    super interview! und hape ist echt groß, herr niggemeier! wollten auch mal oslo.tv machen, aber die hannoveraner. jaja. da haperts ja an allem. seht selbst. bis später.
    http://www.youtube.com/watch?v=4_Mwvgjx7fw

  119. Wolfgang sagt:

    Ach guck mal, Stefan, Du wirst mit Deinem Sesambrötchen-Bonmot aus einem der Videos bei Stern.de zitiert (unter Punkt 12).

  120. […] Angehöriger der Generation Neon  bin dafür ja auch nicht unempfänglich, weswegen ich auch dem Lena-Interview auf oslog.tv ein gewisses Amüsement abgewinnen konnte. Aber andererseits – dieses eeewige Gehampel und […]

  121. Wolfgang sagt:

    P.S. für grey²³: Mich erinnert der Titel eher an das legendäre Album “Room 335″ meines großen Gitarren-Helden Larry Carlton (sein damaliges Heimstudio hieß so, in Anlehnung an seine Gibson ES 335). Kennt wahrscheinlich auch ein etwas jüngerer Musik-Profi wie Lukas, kommt also möglicherweise daher.

  122. Nils B. sagt:

    Ha, Berti, der DJ der, ist ja echt ‘ne Marke! Das ist doch eine Nummer, die der Hape schon seit Jahrzehnten abzieht, die letzten 30 Jahre unter einem Stein gelebt, Berti?

  123. Afropeter sagt:

    sagt mal, geht das nur mir so, oder ist die startseite des hiesigen blogs gerade irgendwie außer betrieb? gelange nur noch über den link hierher…

  124. VolkerB sagt:

    @Afropeter: Nein, nicht nur du hast zur Zeit Proleme mit der Startseite des Oslogs. Ich benutze IE8 und zumindest dieser Browser wird durch einen ellenlangen Kommentar im Quelltext ordentlich durcheinandergebracht. Herms letzter Beitrag hat das Oslog leider kaputt gemacht. Ich hab auch schon Herm geschrieben, aber entweder bemerkt niemand der Betreiber den Schaden oder er ist nicht so leicht zu reparieren. :-(

  125. cmi sagt:

    bin gerade am “nacharbeiten” der videos von gestern und heute und habe mir hier gerade mal die kommentare durchgelesen: ja lena machte nicht unbedingt den begeisterten eindruck. aber ehrlich leute… wer von euch hat jeden tag 1000000000 interviews (irgendwann nerven die standardfragen und ein paar dutzend interviews später *alle* fragen) und “singt” ständig ein und dasselbe lied? also ich würde wohl an ihrer stelle schon lange schreiend im kreis rennen. 😉 hape war cool und ich bin mir recht sicher, dass das nur ironie war, wenn auch gut geschauspielert :)

  126. kurbelfisch sagt:

    Einmal geposed, schon bei SPON: http://www.spiegel.de/fotostre.....52-16.html

  127. schorle sagt:

    cooler blog, schade dass ichh ihn erst heute abend entdeckte.

  128. sina sagt:

    kommen die ‘guten’ fragen noch?

  129. […] sympathisches Interview vom Oslo Blog Nummero Uno. Man beachte vor allem den Musikgeschmack von […]

  130. Obi-Wahn sagt:

    @FelixN:
    Keine Ahnung, wie du darauf kommst, daß Lena arrogant sei. Offenbar sind deine Antennen ein bißchen verbogen. Wenn du das nur aus ihrer Weigerung ableitest, bestimmte Fragen zu beantworten, dann muß ich sagen, arrogant sind eher Leute wie du, die meinen, sie müßten solche Fragen aber stellen dürfen.
    Ich hätte es auch interessant gefunden, wer sie nach Oslo begleitet hat, aber andererseites, wenn sie zum Beispiel gesagt hätte, daß ihre Mutter nicht dabei war, dann wären doch sofort Fragen gekommen, wieso denn nicht, hat sie denn kein Interesse an ihrer Tochter. Insofern ist es besser, diese Fragen gleich abzublocken.
    Und wenn sie einmal sagt, daß sie keine Fragen über ihre Familie beantwortet und die Reporter dann trotzdem fragen, dann muß sie halt deutlicher werden. Ich find’s gut.
    Und groß gemacht haben sie nicht die Medien, sondern ihre Performances.

  131. […] wird die Titelrolle übernehmen – wie langweilig. Und natürlich stammt das Drehbuch auch nicht von Lukas Heinser, dem jungen Mann, der sicher ein paar tolle Plots schreiben könnte, neben Lena ganz schön ins […]

  132. […] Ich bin Frau Meyer-Landrut ein paar Mal begegnet und finde sie recht sympathisch. Seit Tagen wurde ich von Freunden darauf […]

Hinterlasse eine Antwort

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.